Die Digitale Transformation, also die Nutzung Digitaler Medien und aktive Einbindung der Möglichkeiten des Internets in den Geschäftsalltag, ist aktuell in aller Munde. Jenseits eher langfristiger Vision wie Industrie 4.0 und dem Internet of Things in der Produktion fragen sich auch einige meiner Kunden bei TWT, wie sie mit möglichst geringen Rüst- und Transaktionskosten iterativ Geschäftsprozesse digital abbilden können.

Ich habe in jüngster Zeit gute Erfahrungen mit dem Portalsystem Liferay als Ausgangsbasis für solche Projekte gemacht. In einer Reihe von kommenden Blogposts möchte ich deshalb an exemplarischen Use Cases darstellen, wie Liferay auch schon mit einem kleinen Setup nutzbringend eingesetzt werden kann und die Endkundenzufriedenheit steigert. Dabei möchte ich bewusst auf möglichst praxisnahe und kleinteilige Beispiele Bezug nehmen, da ich gerade in der Digitalen Transformation im Unternehmensumfeld einen agil-iterativen Ansatz mit schnell lieferbaren Ergebnissen für sinnvoll erachte. Eine im Sinne eines Minimum Viable Products zügig ausgerollte Funktionalität, welche eine überschaubare und konkrete User Story in der Außenbeziehung des Unternehmens bedient, fördert in Vertrieb und Verwaltung die Akzeptanz gegenüber Digitalen Transformationsprozessen durch die direkte Senkung von Transaktionskosten.

Liferay unterstützt ein solches Vorgehen durch seine gute Skalierbarkeit und eine exzellente Grundausstattung an modular aufgebauten Standardfunktionalitäten in Form von programmatisch frei anpassbaren Portlets. Es lässt sich damit und über eine Vielzahl von Schnittstellen auch relativ einfach in bestehende IT-Landschaften in Gestalt von ERP, PMS oder CRM-Applikationen integrieren. Das Lizenzmodell dieses OpenSource Portalsystems setzt deshalb in der - für geschäftskritische Anwendung ratsamen - Enterprise Edition auf eine Support Subscription mit dem Hersteller Liferay International Inc. Ich selber halte Liferay für ein sehr leistungsfähiges Produkt und stehe laut der Einordnung von Gartner damit wohl auch nicht ganz allein. Ich hoffe in den folgenden Beiträgen Inspirationen für den kreativen wie nützlichen Einsatz liefern zu können.

Bisher sind folgende Beiträge erschienen: